Sonntag, 25. August 2013

Fauler und verregneter Sonntag / Lazy rainy Sunday

Sodele, jetzt habe ich alle  9-Patches zu einer textilen Fläche zusammengefügt. Das war so ziemlich das langweiligste, was ich in langer Zeit gemacht habe. Vielleicht gerade noch getoppt von einem meiner Ferienjobs damals, als ich in der WMF die Dividendenabrechnungen gemacht habe, was nur bedeutet, dass ich die Tickets der Anteile in eine numerische Reihenfolge gebracht habe. Wie genau ich nun weiter mache, ist immer noch nicht ganz klar. Aber dieses Projekt ruht nun erst mal.


Now all the 9-patches are put together to one new piece of cloth. That was probably one of the most boring jobs I have ever done. I am still not clear on how to continue. But this project goes on to the back burner for now.


Heute in einer Woche beginnt wieder Shimelles Learn something new every day. Obwohl das Kind denkt, dieser Tag sei perfekt, um schon ganz früh damit zu beginnen, Vampire Diaries zu gucken (Gähn! Fast so langweilig wie die 9-Patches!), bin ich eher der Meinung, dass dieser Tag perfekt dafür ist, mir erste Gedanken über mein diesjähriges Projekt zu machen. Da ich für dieses Projekt immer nur Reste verwende, werde ich dieses Jahr wohl mit Kartenrohlingen arbeiten, die ich ganz zu Beginn meiner Lehrerinnenkarriere gekauft und nie gebraucht habe. Die passen perfekt in eine kleine Truhe, die mir ein netter Mensch mal geschenkt hat und die mit Serviettentechnik bezogen ist. Das muss natürlich geändert werden! Da ich neuerdings instagram- und hashtagchallengesüchtig bin, möchte ich Instagram und das Projekt verbinden. Bei Instagram findet man mich übrigens unter Scrapster63. Tja, da hole ich jetzt wohl mein Lieblingsmaterial Gesso heraus… Bis bald!


Exactly in one week Shimelle's Learn something new every day is going to start. Even though the kid thinks this rainy Sunday is perfect to start watching the Vampire Diaries early (Big yawn! Nearly as boring as putting those 9-patches together!), I think it is perfect to go into planning my project. I always use scraps for that, and this year I am going to use cards that I bought ages ago and never used. There is also a little chest that I was given by a nice person, and I am going to alter that. It is the perfect size for these cards. Being completely Instagram and #challenge addicted, I want to integrate Instagram somehow into my project. By the way, I am Scrapster63 on Instagram. And now I am going to get out my favourite material, gesso... See you soon.

Donnerstag, 1. August 2013

Sodele, 83 Ninepatches später

Nein, ich werde meinem Entschluss nicht untreu - dieses Projekt bleibt ein Stashreduzierprojekt, und deshalb wird die Größe von meinem einzigen grauen Balistoff diktiert. Diese 83 Blöcke sind mein Top, und jetzt muss ich mir nur noch einen Rand überlegen. Oder hat jemand eine Idee?




No, I will not change the original plan. I will not buy additional fabrics, this will stay a stash-reducing project, and the size will be detemined by the amount of the only grey Bali fabric I own. So, that is it. 83 blocks, and the only decision left is how to treat the borders. Any ideas, anyone?

Sonntag, 21. Juli 2013

Hexiefortschritt / Hexie progress




Da es das Ende des Schuljahres ist, mit all den Dingen, die dies mit sich bringt, wächst das Hexieprojekt langsam. Aber es wächst. 71 Rauten habe ich inzwischen genäht, zugeschnitten sind die Stoffe für zwölf weitere. Dann muss ich überlegen, wohin es gehen soll. Wird dies der neue Quilt für mein Bett? Wie gestalte ich den Rand? Und ganz wichtig: Soll der komplette Quilt aus meinem Stash heraus entstehen, oder kaufe ich noch ein paar FQs dazu? Ist der auffällige Mangel an gelben Rauten ein Problem? Soll ich die graugrünen Rauten herausnehmen? Fragen über Fragen, die ich aber erst in den Ferien lösen werde.

It being the end of the school year, progress on the diamond quilt is slow, but it is still progressing. There are 71 diamonds so far, and the pieces for another 12 are cut. After those are sewn, there is a lot of thinking to be done: Where am I intending to go - leave it at that or extend it to queen size? What about the border? Am I going to sew only from stash or splash out on some FQs? Is the lack of yellow diamonds a problem or just a symptom of "Make do"? Should I take out the pale green diamonds? Lots of questions, but they have to wait to be answered.

Mittwoch, 10. Juli 2013

The Happy Prince

Oscar Wildes Märchen kann ich immer wieder lesen. Eines, das mir besonders am Herzen liegt, ist Der glückliche Prinz. Spätestens nach zwei Dritteln der Erzählung bin ich in Tränen aufgelöst (deshalb lese ich meinen Schülern dieses Märchen auch nicht mehr vor). Jetzt habe ich bei Youtube diese Version entdeckt - wunderschön gelesen von Stephen Fry und mit ebenso schönen Illustrationen. Und genau so tränentreibend wie die gedruckte Version. Empfehlung mit drei Sternchen! 

http://youtu.be/t33NWgOzjK8

Oscar Wilde's tales never get old for me. One of my favourites is The Happy Prince. It never fails to reduce me to tears long before I'm through reading (that's the reason I'm not reading it aloud to my pupils any more). I've just dicovered this version on Youtube, beautifully read by Stephen Fry, and with equally beautiful illustrations. I highly recommend this, but if you listen, don't forget your handkerchief! 

Montag, 8. Juli 2013

Fortschrittsbild / Progress picture

Nicht nach meinem Haushalt fragen....


Do not ask what my household looks like...

Dienstag, 2. Juli 2013

Y-Seams

 Frauke hat mir ein neues Buch für unsere BFQ-Bücherei zum Besprechen mitgegeben. Es handelt sich um die Quilter's Academy Teil IV. Das ganze Buch beschäftigt sich mit 60 Grad-Winkeln. Gleich das erste Kapitel behandelt das Hexagon, das wir Quilter üblicherweise mit English Paperpiecing in Verbindung bringen. Hier wird allerdings mit der Maschine genäht. Nun habe ich wie wahrscheinlich die meisten Patchworkerinnen meinen Teil an Attic Windows genäht, aber einen ganzen Flowergarden mit der Maschine? Unvorstellbar! Andererseits hab ich doch da dieses coole Maschinchen, die Big Shot, die trotz viel Pink und Strass im Hause Allerleiscraps nicht mehr wegzudenken ist. Könnte man da nicht... Tja, man kann! Und zwar sich viel Geld für Schablonen sparen. Ich habe drei verschiedene Sets mit Hexiestanzen. Da ich nicht jedes Sechseck einzeln stanzen will, reduziert sich die Auswahl auf Hexies mit einer Seitenlänge von entweder 2 oder aber 2 1/2 Inches. Ich habe mich für die größeren entschieden. Als erstes habe ich je ein Hexagon aus Papier und aus Schablonenmaterial gestanzt. Um an die exakten Eckpunkte zu kommen, habe ich einmal um mein Sechseck genäht und die Ecken dann mit einer Nadel auf das andere Sechseck übertragen. Eine Stopfnadel hat die Löcher dann so erweitert, dass die Spitze eines Markierungsstiftes hindurch passt. Meine erste Blüte habe ich dann aus irgendwelchen Scraps genäht. Was soll ich sagen? Sie war perfekt (abgesehen von den verwendeten Stoffen).

Frauke asked me to review a new book for our BFQ library. It is Quilter's Academy Vol. IV by Harriet and Carrie Hargrave.The whole book deals with the 60 degree-angle. The first chapter is about hexagons. Usually we quilters think English paperpiecing when it comes to hexies. But in this book the hexies are sewn by machine. You don't even want to think about that, do you? Well, neither did I, but then I started thinking anyways. For the last three years there has been living in our household a fantastic little machine named Big Shot. I' ve got three different sets of dies, and for this project I chose the Sizzix 2 1/2 inch hexies. This is a block of dies that cuts four hexies in one go. With four layers of fabric, that makes 16 hexies, all exactly the same. So cool! I also used those dies to cut two templates, one from paper, the other from template material. To get the exact corners I sewed around my paper template, then put it together with my template material template, pushed a needle though the corner points and widened those holes a little. All set to mark my fabric hexies now. My first try was a flower with some horrid scrappy   fabric I had lying around. And it turned out perfect!
Als nächstes waren dann meine lange gehüteten Balis dran. Die Big Shot schafft ohne Probleme vier Stofflagen, also pro Stanzgang 16 Hexies. Zuerst hab ich nur gestanzt, vollkommen ohne eine Vorstellung davon, was aus all diesen Sechsecken werden sollte. Einen Stern mit sechs Zacken stellte ich mir vor, musste aber schnell einsehen, dass meine Fat Quarters dazu nicht ergiebig genug sein würden. Einen Blumengarten wollte ich auch nicht machen. Glücklicherweise gibt es ja Pinterest, und dort stieß ich auf die Idee, meine Hexies zu kleinen Rauten zu verarbeiten. 

The next step was to decide what to make. For years I have been collecting Balis, and now was the time to cut into that stash. I was thinking about a star but my FQs wouldn't give me enough material for that. Thankfully there is Pinterest. I searched for Hexagon quilts and found a picture of a quilt in the make with little diamonds, nine patch hexagons really, that I really liked.

Tja, jetzt nähe ich also Balirauten, und ich finde den Anfang auf meiner Designwand schon ganz schön vielversprechend. Mal sehen, wie weit ich mit dem hellen Grau komme, das ich für die Mitte verwende. Das Markieren der Sechsecke ist auch kein Problem, weil ich da nebenher prima endlich mal meine Audible-Bücher anhören kann. Mir graut nur vor dem Zusammennähen der einzelnen Rauten.
Marking the fabrics is no problem because it gives me the opportunity to listen to those Audible purchases that I never have gotten around to yet. The size will be decided by the amount of hexies I can get out of the light grey fabric I am using for the middle of each diamond. I am only worried about the putting together of the diamonds. I don't imagine that will be great fun. But that is what I thought about Y-seams, too, right?



Mittwoch, 26. Juni 2013

Abgenadelt / Fresh from the needle

Ich war zwar sehr ruhig im letzten halben Jahr, aber auch sehr fleißig. Abgesehen von vielen Elternabenden besuche ich seit Januar einen Imkerkurs, habe parallel dazu in meiner Schule eine Imker-AG gegründet (jawohl, learning by doing) und gefühlte 100 Paar Socken gestrickt. Und viele Tücher. Und einiges genäht. Leider hab ich nichts photographiert und entsprechend auch nicht darüber gebloggt. Gründe? Wahrscheinlich das Wetter, das so unglaublich ätzend war dieses Jahr, meine ständige Müdigkeit, meine viel zu volle Festplatte und mein neues Spielzeug, das ich mir zum 50. Geburtstag gegönnt habe - ein IPad. Tolles Teil, allerdings finde ich es total beknackt, damit Photos zu machen. Jetzt, wo ich fast 50 1/2 bin, hat das Dingelchen ein Geschwisterchen bekommen. Mein Billig-Samsung-ohne-alles-nur-für-die-Handtasche-falls-mal-nachts-was-auf-der-Autobahn-passiert-Handy, mit dem ich nie telefoniert habe (da ist noch das Original-Tchibo-Guthaben drauf!), hat bereits nach anderthalb Jahren das Zeitliche gesegnet. Nach wochenlangem Lesen von Tests hab ich mich dann, weil es einfach logisch schien, weil ich ein Design-Freak bin und trotz Foxconn (da hab ich jetzt schon ein schlechtes Gewissen) für ein iPhone entschieden. Für nen Handyhasser ne bizarre Entscheidung, mag man einwenden. Aber ich hab es ja gar nicht zum Telefonieren (außer für besagten Notfall nachts auf der Autobahn, natürlich). Die Photos sind klasse, landen von selber in der Cloud und damit auf dem ipad, ich hab ne coole Blogging-App, und plötzlich flutscht es wieder. Vielleicht sogar bei meinem stagnierenden Project 365? Auf jeden Fall hab ich mir vorgenommen, ab dem 1. Juli auch wieder auf diesem Blog zu posten. Aber jetzt gibt es endlich Bilder, und zwar einmal grüne Froschkönige in Größe 42, einmal Rhea Silvia auf der Streckbank in Herbstfarben und einmal Bienenbeuten. Das sind die beiden Schulvölker, die ich zu mir nach Hause geholt habe, weil am Wochenende wieder mal irgendwelche Idioten Fußball mit den Zargen gespielt haben. Jetzt bauen wir erst mal einen Zaun, am liebsten stacheldrahtbewehrt, und so lange dürfen die Mädels zu mir aufs Land in die Sommerfrische.


I know I have been quiet for a long time. Not lazy, though. I am attending a year-long beekeeper's course and I have established a beekeeping club at my school. I feel like I have knit 100 pairs of socks, some shawls, and I have sewn quite a bit, too. I haven't taken any photos and, consequently, not blogged about my creative endeavours. If you ask why, all I can say is, I'm not sure. Lots of work, the horrible weather, the overfilled drive in my computer, or all of the above. It also might be the fault of my new toy I gifted to myself for my 50th b-day - an ipad. So cute! Already it's got a little brother, name of iPhone, and suddenly it is fun again to take pictures and write blogposts. I might even take up Project 365 again, thanks to the iCloud. June finishes include Froschkönig (Frog King) and Rhea Silvia. And you can also see the newest addition to our household, our school bees, saved from vandals that kicked over the hive. They are on holiday here until we have a fence, preferably with barbed wire on top. There are another two hives with baby colonies that belong to me.